Mit Mina Teichert und Lilienlicht durch den Advent – 4. Advent

Liebe Freunde der Literatur,

tatsächlich ist heute schon der 4. Advent und unsere Aktion neigt sich dem Ende zu. Ein letztes Mal heißt es:

lil-mintei-advent

Heute geht es nur indierekt um Mina’s Bücher. Eine spannende Frage ist doch „Was lesen Autoren eigentlich in ihrer schreibfreien Zeit so?“. Deshalb habe ich Mina gefragt, welche Bücher sie anderen Leseverrückten empfehlen würde und hier sind sie schon 🙂

„Hallo ihr lieben Leseverrückten!

Ich komme ja leider viel zu selten zum selberlesen. Aber auch ich habe absolute Lieblingsbücher, die ich jedem ans Herz legen kann.

Im Fantasy-Bereich wäre das von Lynn Raven „Der Kuss des Kjer“. Ein Buch mit Suchtfaktor!

(c) Random House

Klappentext: Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

Außerdem liebe ich die „Ashes“-Reihe von Ilsa J. Bick

(c) Egmont INK / Luebbe

Wer ein bisschen Apokalypse und Zombies mag, der ist hier gut bedient.

Klappentext Amazon Teil 1: Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden …

Kürzlich habe ich den Thriller einer Kollegin gelesen und war wirklich angetan. Super spannend und mitreißend.
„Wo du auch bist“ von Kerstin Bätz hat es in sich und sorgt für ordentlich Gänsehaut.

(c) Edition M

Klappentext: Die Historikerin Sonja ist auf der Flucht. Vor ihrem alten Leben und ihrem gewalttätigen Mann Kai. Mit Hilfe eines alten Freundes reist sie in die Beelitz-Heilstätten südlich von Berlin, um dort als Archivarin ein neues Leben anzufangen. Sie schöpft neue Hoffnung, als sie den Fotografen Jan kennenlernt. Doch mit jedem Tag werden ihr die Ruinen der ehemaligen Lungenheilanstalt unheimlicher. Um sie herum werden die Schatten tiefer und die Tage dunkler. Sonja fühlt sich beobachtet. Weil sie weiß, dass jemand sie verfolgt. Jemand, der sie gut zu kennen scheint … aber kann sie ihrem Verstand noch trauen?

Unter den Klassikern ist Emily Brontes „Sturmhöhe“ mein Liebling. Ein Drama, dass einem dem Boden unter den Füßen bröckeln lässt.

(c) Anaconda Verlag

Klappentext: Auf einer Anhöhe inmitten der rauen Landschaft des englischen Yorkshire liegt das Anwesen »Wuthering Heights«, dem Wind schutzlos ausgesetzt, der hier strenger als anderswo weht. Sein Besitzer, der herzensgute Mr Earnshaw, nimmt den Findling Heathcliff zu sich, in den Earnshaws Tochter Cathy sich bald schon heftig verliebt. Doch ihre Liebe endet im Unglück, und ein Gespinst aus Verrat und Rache liegt fortan über dem Landgut. Emily Brontës einziger Roman, zuerst 1847 unter Pseudonym erschienen, gehört als eines der außergewöhnlichsten Werke des viktorianischen Zeitalters längst zum Kanon der Weltliteratur.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern! Und eine tolle Weihnachtszeit <3
Alles Liebe, eure Mina“

Heute gibt es zum Abschluss der Adventsaktion einen richtigen Knaller zu gewinnen! Nämlich Minas Buch „Finnischer Schnee von gestern“. Um in den Lostopf zu hüpfen, verratet uns einfach in einem Kommentar bis 24.12.2016 um 0.00 Uhr welches Buch ihr für kalte, ungemütliche Wintertage empfehlt 🙂

Teilnehmen kann jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland. Für Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen wir die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten (per E-Mail an info@lilienlicht.de). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mina und ich wünschen Euch einen schönen 4. Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest. Genießt die Tage mit Euren Liebsten und lasst Euch nicht stressen!

Liebste Grüße,

Eure Lilienlicht ♥

 

2 Kommentare

  1. Sonjas Bücherecke sagt: Antworten

    Hallo,

    bedanke mich ganz herzlich für diese wunderbaren Advetssonntag. Um dieses Jahreszeit lese ich am liebsten Weihnachtsbücher.

    Wünsche dir frohe Weihnachten und ein glückliches, gesundes Neues Jahr.
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

  2. Astrid G. sagt: Antworten

    Guten Morgen,

    oh, das ist wirklich ein Knaller. „Finnischer Schnee von gestern“ steht schon auf meiner Wunschliste.
    Momentan lese ich „Küste der Freiheit“ und der Roman passt zur kalten Winterzeit. Mit über 800 Seiten ist er wirklich ein Schmöcker.
    Wünsch Euch Beiden ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2017.
    Viele Grüße
    Astrid G. (E-Mail: x-astrid-x@web.de)

Schreibe einen Kommentar