Buchjuwelen 2012

Buchjuwel #1: „Cherryblossom – Die Zeitwandler“ von Mina Kamp

Was ich an diesem Buch liebe: Bei Cherryblossom liebe ich einfach die Geschichte, die Andersartigkeit der übernatürlichen Wesen, sprich Zeitwandler. Ich mag die überraschenden Wendungen sehr, die stetig für Spannung sorgen. Natürlich liebe ich auch die beiden Hauptpersonen Hanna Cherryblossom und Lennox Merryweather <3. Der witzige Schlagabtausch zwischen den beiden ist immer wieder herrlich zu lesen! Ich liebe es hinter deren Fassaden zu blicken, um herauszufinden was tatsächlich in ihnen vorgeht. Und natürlich darf der flüssige Schreibstil von Mina Kamp nicht unerwähnt bleiben! Dieses Buch war für mich rundum perfekt, da weder die Handlung langweilig oder stockend, noch der Schreibstil anstrengend wird. Dieses gelunge Werk darf sich zu Recht ein Buchjuwel 2012 nennen!

Buchjuwel #2: Der Kuss des Kjer“ von Lynn Raven

Was ich an diesem Buch liebe: Beim Kuss des Kjer hat mich die Liebesgeschichte auch definitiv in ihren Bann gerissen. In diesem Buch liebe ich einfach die Handlung selbst. Aus einer Entführung mit vielen Streiterein wurden positive Gefühle. Eine Frau bietet dem von allen Seiten gefürchteten Krieger die Stirn, steht Tortouren durch und gibt nicht auf. Auch hier verbirgt sich hinter der harten Schale Mordans ein weicher Kern, selbst wenn man dafür gut suchen muss. Trotz allem verlor er seinen Stolz nicht, stellte sich seinem Schicksal. Ich habe ihn derart in mein Herz geschlossen, dass ich am Ende des Buches nicht anders konnte, als zu weinen, weil die Ereignisse sich überschlugen. Die Dramatik war reinster Nervenkitzel, deshalb hat dieses Buch einen Platz unter meinen Buchjuwelen verdient.

Buchjuwel #3: Nach dem Sommer“ von Maggie Stiefvater

Nach dem SommerWas ich an diesem Buch liebe: Auch hier wieder eine Liebesgeschichte, die tief unter die Haut geht. Die Charaktere des Buches sind sehr liebevoll geschaffen worden und vermitteln dem Leser das Feeling, sie schon lange zu kennen. Insbesondere Sam hat es mir in diesem Buch angetan, weil er unglaublich liebenswert ist. Doch auch Grace ist für ihr Alter sehr reif und eine gelungene Protagonistin. Die winterliche Atmosphäre des Buches macht es letztendlich perfekt für die kalten Jahreszeiten und damit zu etwas Besonderem!